CKT1175-MBA

Hochspannungs-Testsysteme

CKT1175-MBA. Testsystem mit mehrfacher Bus-Struktur

ckt1175_mba

Das System CKT1175-MBA (Multiple Bus Architecture) ermöglicht Komplett-Tests von Schaltschränken, Elektronik-Baugruppen, Chassis, Armaturentafeln und ähnlichen Aufbauten mit passiven oder aktiven Komponenten. Das können sein Relais, Schütze, Aktuatoren, Schalter, Stromkreisunterbrecher, Lampen, Widerstände, Kondensatoren, Dioden, Leuchtdioden und so weiter. Ermöglicht wird das nahezu grenzenlose Prüfen durch die Verwendung einer Schaltmatrix die bis zu 10 Ebenen umfasst sowie einer speziellen Multiplex-Einrichtung zur Kontrolle der verschiedenen Stimulus-Quellen und Messgeräte.

Ergänzend zu den präzisen Tests auf Isolationswiderstand, Spannungsfestigkeit und Verbindung, kann mittels der erweiterten Schaltstruktur beim CKT1175-MBA System jeder Testpunkt mehrfach mit diversen Generatoren oder Instrumenten belegt werden. Programm gesteuert, können alle Testpunkte absolut wahlfrei belegt werden. Das gilt für Standard Zwei-Punktmessung oder Vier-Punktmessung, für Daten-Bus-Phasenmessung oder externe Versorgung, für Zusatz-Instrumente wie LCR-Meter oder Guarding-Punkte für genaue In-Circuit-Messungen.

CKT1175-MBA bietet außer dem wahlfreien Testpunktzugang eine Anzahl weiterer Vorteile:

  • Für Externe Erregung (Versorgung) sind keine zusätzlichen Stecker und Verteiler notwendig.
  • Eins- zu- Eins Adapterkabel reduzieren die Rüstzeit. Verzweigte oder Y Adapterkabel sind überflüssig.
  • Bei Produkt-Änderungen wird die Adapterkabel-Modifizierung stark vereinfacht.
  • Bei Produkt-Änderungen wird die Adapterkabel-Modifizierung stark vereinfacht.

Das CKT1175-MBA System ist gestaffelt in Schritten von 100 Testpunkten. Die Tiefe der Mehrfach- BUS-Struktur ist verfügbar von 2 bis 10 Ebenen. Als Standard wird das CKT MAC-Stecksystem verwendet, jedoch kann praktisch jeder andere Stecker integriert werden. Zur Verfügung stehen auch automatisch verriegelnde Null-Kraft-Schnittstellen (ZIF) mit 500 Kontakten pro Segment.

Testspannungen für Isolationswiderstand und Spannungsfestigkeit sind programmierbar bis 2.000 VDC und 1.500 VAC (effektiv). Der Strom für den Verbindungstest kann bis 5 Ampere programmiert werden. Die Systemsoftware wurde komplett von CKT entwickelt. Aus Lizenzgründen wurde völlig auf externe Software verzichtet. CKT Software residiert auf der Windows Plattform. Zahlreiche Anwendungen bestätigen das komplette Spektrum von der Testprogramm-Generierung bis zur Fehlerdaten-Analyse. Die Vorgabe für jede Software Entwicklung im Hause CKT lautet: Testprozess optimieren, Kosten reduzieren!

Die Anwendungs-Software ist verfügbar in Chinesisch, Deutsch, Englisch, Französisch, Italienisch, Spanisch..